Oben wird gedacht, unten gemacht …
So kennen wir es. Und alle die (immer noch) an althergebrachten Führungsstrategien festhalten leben es.

Wer sich als Organisation in dieser neuen Arbeitswelt als innovativer Dienstleister behaupten will und auf Zukunft setzt, sollte diese Denkweise dringend in Frage stellen!

Schlauer ist es auf Mitstreiter statt Untergebene zu setzen um Schritt halten zu können!

Die Arbeitswelt ist im Wandel, auch in der Hotelwelt und im Mittelstand kann man die Augen davor nicht mehr verschließen.
Wer auch in einigen Jahren noch am Markt sein will, sollte sich heute Gedanken machen!
Bleiben wird, wer sich schnell und flexibel anpassen, neue Trends erkennen und sich weiterentwickeln kann.

Das funktioniert allerdings nicht mit den „alten“ Methoden.
Eine Anweisung von oben nach unten und extrinsische Anreize, wie Zielvereinbarungen etc… Belohnungsmodelle bis hin zu „Druck machen“ führen nur dazu, dass die KollegInnen mitspielen um die Anreize „mitzunehmen“ um anschließend wieder ihre Ruhe zu haben.

Das verunsichert natürlich auch und gerade aktuell die Menschen in Führung.
Sie fragen sich womöglich, wen soll ich führen? Wenn das „Folgen“ nun auf einmal freiwillig sein könnte? Wer folgt MIR dann jetzt noch?

Schon in den letzten Jahren hatten es Teamleader und Chefs nicht leicht.

Sie sollten sich vom fachlich und/oder disziplinarisch Vorgesetzten zum Coach ihres Teams wandeln. Ganz plötzlich empathisch sein und motivieren. Sie selbst bekommen weiterhin natürlich den Druck von „oben“ – die Weiterverteilung soll allerdings nach unten möglichst offen und ehrlich, aber „nett“ an Mann und Frau gebracht werden.
Und überhaupt, alle hacken auf ihnen rum!

Damit das alles funktioniert und die Führungskräfte bei der Stange bleiben üben sie Kontrolle aus und haben Macht über Budgets, Beförderungen, Prämien, Privilegien.
Der eine übt diese Macht lustvoll aus …
Der andere versucht sich als fairer Teamleader.

Wie also nehmen wir die Führungskräfte mit auf den Weg der Veränderung? Wie finden sie zu einer neuen Rolle im Team, in der Organisation? Was ist nötig und gut? Was überflüssig oder gar schädlich?

Reden wir darüber!

Workshop Termine für Gute Führung gibt es hier!
Related Posts